ETC Home

Einführung der Todesstrafe in Österreich - 75 Jahre Zeitgeschichte

Mehr als zwei Drittel aller Länder der Welt haben die Todesstrafe per Gesetz oder in der Praxis abgeschafft. Davon haben 93 Staaten und Territorien die Todesstrafe für alle Verbrechen abgeschafft, neun Staaten sehen die Todesstrafe nur noch in Ausnahmefällen vor (z.B. Verbrechen im Rahmen von Kriegshandlungen), und 35 sehen die Todesstrafe zwar im Gesetz vor, haben diese aber praktisch in den letzten zehn Jahren nicht mehr vollstreckt.

 

Insgesamt sind es somit 137 Länder, welche die Todesstrafe per Gesetz abgeschafft haben oder in der Praxis nicht mehr anwenden. Diesen stehen 60 Staaten gegenüber, die weiterhin an der Todesstrafe festhalten bzw. Todesurteile verhängen. Die tatsächliche Anzahl an Exekutionen wird jedoch von Jahr zu Jahr geringer.

 

Für das Jahr 2006 berichtet Amnesty International folgende Zahlen: Weltweit wurden min. 1.591 Menschen in 25 Ländern hingerichtet, weitere 3.861 in 55 Ländern zum Tode verurteilt. Die Dunkelziffer jedoch ist um ein Vielfaches höher.

 

91% aller bekannt gewordenen Exekutionen fanden im Jahr 2006 gereiht nach Häufigkeit in folgenden Ländern statt:

China: mind. 1.010 (Schätzwert allerdings bis zu 8000 Hinrichtungen)

Iran: mind. 177

Pakistan: mind. 82

Irak: mind. 65

Sudan: mind. 65

USA: 53 (in 12 Bundesstaaten)

 

Auch in Österreich ist die Abschaffung der Todesstrafe erst 40 Jahre her. Eingeführt wurde sie vor 75 Jahren. Anlässlich dieses Jahrestages fand am 11. November 2008, genau 75 Jahre nach ihrer (Wieder-)Einführung (11.11.1933) am ETC Graz in Kooperation mit dem Forum Politische Bildung eine Lesung und Vortrag zum Thema statt. Am Podium durften wir Thomas Karny, Autor "Der Tod des Taglöhners – Warum Peter Strauß an den Galgen mußte" und Martin Polaschek, Rechtshistoriker und Vizerektor der Karl-Franzens-Universität Graz sehr herzlich begrüßen.

 

Eine weitere Veranstaltung zum Thema wird am 02. März 2009 stattfinden. Wolfgang Benedek, Heimo Halbreiner, Martin Polaschek und Klaus Starl befassen sich mit historischen und rechtspolitischen Aspekten zur Todesstrafe in Österreich.

 

 

Grazer Grundsatzerklärung gegen die Todesstrafe ...

 

Amnesty International ... 

 

Internationale Abkommen zur Abschaffung der Todesstrafe:

Zweites Zusatzprotokoll zum Internationalen Pakt über Bürgerliche und Politische Rechte ...

Protokoll zur Amerikanischen Konvention der Menschenrechte zur Abschaffung der Todesstrafe ...

Protokoll Nr.6 zur Europäischen Menschenrechtskonvention ...

Protokoll Nr.13 zur Europäischen Menschenrechtskonvention ...