ETC Home

Veranstaltungen 2016

 

 

Die Humanisierung des Völkerrechts - Herausforderungen in Theorie und Praxis

24. Juni 2016 | 13:30 | Meerscheinschlössl, Mozartgasse 13

 

Symposium und Festakt für Wolfgang Benedek

Das Völkerrecht, dessen Selbstverständnis lange Zeit nahezu ausschließlich am vermeintlichen Ideal des ssouveränen Staates ausgerichtet war, ändert zunehmend seine Charakter im Sinne einer primär am Wohl des Einzelnenorientierten rechtsordnung. Vor allem in den bereichen Friedenssicherung, Menschenrechtsschutz und menschliche Sicherheit entstehen vermehrt Normen und Verfahren, die das Individuum als TrägerIn völkerrechtlicher Rechte und Pflichten in den Mittelpunkt rücken. Nach wie vor bleibt jedoch umstritten, wie nachhaltig diese "Humanisierung des Völkerrechts" tatsächlich ist.

Wolfgang Bendek hat sich in seiner akademischen Karriere und im Rahmen seines zivilgesellschaftlichen Engagements immer wieder mit dieser Problematik beschäftigt. Aus Anlass seines bevorstehenden (Un)Ruhestandes werden FreundInnen und WeggefährtInnen mit ihm über theoretische und praktische herausforderungen des Themas vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen diskutieren.

Ein Rückblick auf Wolfgang Benedeks akademisches Schaffen und sein zivilgesellschaftliches Engagement sowie ein Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Graz werden den festlichen Ausklang der Veranstaltung bilden.

 

Programm und Einladung... (pdf)

Anmeldung bitte bis 1. Juni 2016 an Manuela Ruß 0316 380 3418